News

Wir freuen uns, Euch mitzuteilen, dass sich 53 TeilnehmerInnen unserem Leier-Netzwerk angeschlossen haben. Am 7. September 2019 fand eine erste Begegnung im Humanus Haus bei Bern statt, an der 23 LeierspiereInnen teilgenommen haben und das bei vielen von ihnen positiv nachgeklungen hat. Es hat uns erlebbar gemacht, wie wertvoll das gegenseitige Kennenlernen, die musikalische Begegnung und das Voneinander-Wissen sind! Wir haben eine Adressliste erstellt, die allen Teilnehmern zugeschickt wird, um miteinander Kontakt pflegen zu können. Zudem wird eine Leierbörse aufgebaut, und es war möglich, schon mehrere Leiern einem neuen Besitzer übergeben zu können. Auf Anregung von Ruedi Wälchli aus der...
Ankündigung: Dritte internationale Sommerakademie für künstlerisches Leierspiel auf Schloss Seehaus, Markt Nordheim: Martin Tobiassen und Christian Giersch führen zum dritten Mal eine Intensiv-Woche ("Akademie") für geübte Leierspieler*innen durch. Das diesjährige Schwerpunktthema : Rhythmus und Atem im Leierspiel. Garantiert sind für alle Teilnehmer*innen je zwei Einzelstunden bei beiden Dozenten , außerdem Ensemble-und Orchesterspiel mit einem abschließenden Konzert. Schloss Seehaus in Franken bietet einen idealen Rahmen für diese Arbeit - wir sind sehr froh, in diesem Jahr wieder dort sein zu können. Bitte beachten: Es gibt nur 15 Plätze ! Weitere Informationen und das Anmeldeformular in Kürze unter "Termine"
Waldorf 100 und 100 Jahre Dr. Julius Knierim Pädagogisch – Musikalisches Wochenende Was die Waldorfschule leistet, ist schon recht bekannt. Daß diese Leistungen auf dem WIE beruhen, ist schon weniger bekannt. Ein WIE ist die Beobachtung, daß HandWerkZeug die entscheidende Brücke ist auf dem Weg zum individuellen SeelenWerkZeug und GeistWerkZeug. Und noch weniger bekannt – aber umso schöner! – ist, daß im Bereich des Musikunterrichts in der Waldorf-Arbeit auch WerkZeug erfunden, gefunden, entwickelt wurde. Die Quintenstimmung ist eine solche Entdeckung. Julius Knierim hat einen Hinweis Rudolf Steiners aufgegriffen und sie grundlegend entwickelt. Sie entstammt der Hörweise des Menschen bis ungefähr...